Grabow + Hofmann - Brücken


B r ü c k e n b a u w e r k e

GRABOW   +   HOFMANN
ARCHITEKTENPARTNERSCHAFT BDA
Die gleichen gestalterischen Fragestellungen und Arbeitsweisen wie bei Hochbauten, stel-len sich auch beim Entwerfen von Brücken-bauwerken, die klassicherweise eher selten von Hochbauarchitekten bearbeitet werden.

1. Brücken über den RMD-Kanal
Minimierte Konstruktionshöhen und reduzierte Farbigkeit halten bei beiden Brücken die Stö-rungen in der Landschaft möglichst gering. Das 70m breite Flussbett des Rhein-Main-Donaukanals wird bei beiden Brücken stützenfrei überspannt.

Betonbrücke
Die dymanische Form in Grundriss und An-sicht, sowie das abgestufte Schnittprofil ma-chen die monolithische Konstruktion zu ei-nem eleganten schwungvollen Bauwerk.

Stahlbrücke
Das durchgehend gleichhohe Tragprofil der Stahlbrücke ist im Bereich der größeren Spannweite an einem Pylon abgespannt.


2. S-Bahnbrücke Nürnberg
Das Brückenbauwerk erstreckt sich von "An den Rampen" bis zum S-Bahnhof Steinbühl.
Eine dynamische Querschnittform und das Auflösen der sonst zylindrischen Stützen in Scheiben reduzierten die Betonmassen bei eleganterer Formensprache.


 
Home >> Projekte >> Fahren - Fliegen - Reisen >> Brückenbauwerke